Lärmtherapie - Massenwahn

from by don-quichote.net

/

about

de:
German:
Das, noch verhältnismäßig junge, Therapiekonzept „Lärmtherapie" fand seine Wurzeln im 21. Jahrhundert. Im Gegensatz zu anderen, medizinisch anerkannten Konzepten, hebt sich dieses durch seine ausschließlich auditiv ansprechenden Wahrnehmungsbereiche ab.
Seine Wurzeln fand die Lärmtherapie im Jahre 2004. Um in einen sogenannten Bandenkrieg das Feuer zu schüren, spezialisierte sich das damals noch sehr unausgereifte Konzept auf speziell konfrontativen Sprechgesang. Aufgrund von Schmerzattacken, verursacht durch Reaktionen der Hörer, wurde anschließend entschieden, Patienten vorerst nicht mehr persönlich aufzunehmen. Stattdessen sprach das, auf Sprechgesang beruhende, Projekt die Hörer nun in anonymer Form an. Die akustischen Leistungen waren derzeit noch nicht sehr ausgeprägt. 5-minütige Therapievorbereitungen mussten ausreichen, um eine Basis zu schaffen. Nachdem die Lärmtherapie, damals besser bekannt unter dem Namen „Mephisto", auf Dauer nicht zum gewünschten Therapieerfolg führte, schlug der Vater des Konzepts einen anderen Weg ein.
Nach der vollkommenden Umstrukturierung begrenzten sich die sprachlichen Items auf ein Mindestmaß. Es wurden nur noch diverse Zitate oder erstellte Sprachsamples hinzugefügt. Viel Mehr konzentrierte sich der Macher nun auf die Elektronisch-rhythmischen Leistungen. Desweiteren wurden zu dieser Zeit (2006) zwei weitere Therapiezweige erstellt. Erster nannte sich M.Z.V (ebenfalls 2006). Weitere Zweige, Mousy-Bow-Zee, sowie Electric CovermasK13 (beide 2008), konnten ebenso wie Vorherige nur wenig Patienten heilen. Aufgrund der in der Prototherapie entstandenen Kontrainduktionen wurden diese Behandlungswege nur wenigen, ausgewählten Patienten zugänglich gemacht.
Nach kompletter Überarbeitung vorheriger Therapieversuche spezialisierte sich die Lärmtherapie auf ausgereiftere rhythmische Geräuschtherapie. Zu dieser Zeit wurde die Lärmtherapie unter ihrem eigentlichen Namen publik. Im Zeitalter der World-Wide-Webs eroberte das Therapiekonzept nun auch das Internet. Durch, bis dato regelmäßig vertriebenen, Gratistherapien sprach das Konzept sowohl Personen an, die In Gruppentherapien (sog. Clubs), Doppel-, oder Einzeltherapien (Musik-Hören) behandelt wurden.
Die derzeitige Therapie bereichert sich durch Einflüsse aus unterschiedlichsten Fachbereichen, den sogenannten Musikgenres. Durch Gebrauch von Breakbeat (Brechrhythmen), Technoide Musikstile, Noise (Ursprung der Lärmtherapie) oder das klassische Industrial (auch bekannt unter dem Namen „Bodenwischer-Gruftimukke"), wurde die Lärmtherapie zu einer klassischen und zugleich unvergleichbaren Geräuschtherapie.
Parallel Dazu wurde im Jahr 2010 ein weiterer Therapiezweig ins Leben gerufen. Gemeinsam mit einem renomierten DJ erblickte ein Musikprojekt aus zwei klassischen, bereits erfolgreichen Heilmethoden, das Licht der Welt. Die Mischung aus Re-Sampling bereits getesteter Therapieversuche, sowie dem Bau von eigenen Therapiematerialien (sog. Instrumenten) wurden hierbei vereint.
-------------------------------------------------------------------
en:
The still relatively young, treatment "Lärmtherapie" (Noise Therapy) found its roots in the 21st century. Unlike other medically accepted concepts, this stands out for its appealing exclusively auditory perception areas.
Its roots found the Lärmtherapie in 2004. In order to foment a so-called gang war in the fire, specialized in the then still very immature concept especially confrontational rap. Due to severe acute pain, caused by reactions of the listeners, it was decided then to enroll patients for the time being no longer personal. Instead, the language, based on chant, listeners in the project now anonymously. The acoustic performance was still not very pronounced. 5-minute therapy preparations had to be sufficient to create a base. After therapy, the noise, then better known under the name "Mephisto", the long term did not lead to the desired treatment outcome, the father of the concept suggested a different way.
After coming full restructuring of the linguistic items are limited to a minimum. There were only added several quotes or created speech samples. Much more focused now on the maker of electronic and rhythmic performance. Furthermore, were created (2006) at this time two more branches therapy. The first is called M.Z.V (also 2006). Other branches, Mousy-bow-Zee, and Electric CovermasK13 (both 2008), could heal as well as last little patient. Because of the resulting double induction therapy protocols in the treatment of these paths only a few, selected patients were made available.
After a complete overhaul of previous attempts at therapy specialist, the rhythmic sound therapy to sound more sophisticated treatment. At this time the Lärmtherapie became public under their real names. In the era of the World Wide Web, the concept of therapy now also conquered the internet. Thanks, to date, regularly distributed, free therapies addressed the concept of both persons who were treated in group therapy (so-called clubs), double, or single therapies (music listening).
Current therapy is enriched by influences from diverse fields, the so-called music genres. By use of Breakbeat (crushing rhythms), technoid styles of music, noise (origin of the noise therapy) or the classic Industrial (also known as the "floor wiper Gruftimukke"), was the noise treatment to a classic yet incomparable sound therapy.
This parallel in 2010, another branch of therapy was initiated. Together with a renowned DJ is a musical project was born from two classic, already successful methods of treatment, the light of day. The mixture of re-sampling of already tested therapeutic trials, and the construction of their own therapy materials (so-called instruments) were in this together.t
-----------------------------------------------------------------------
HompageBandSeite
laermtherapie.de.tl
archive.org
archive.org/search.php?query=%22L%C3%A4rmtherapie%22
Facebook
www.facebook.com/Laermtherapie
youtube
www.youtube.com/channel/UCrnVBOho1kYaRn4h7QNys6Q

credits

from V​.​A. - Industrialisation Vol. I, released March 9, 2016

tags

license

all rights reserved